Beschaffung Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Baukosten

Kurze Montagezeiten senken die Baukosten

Holzbausysteme haben inzwischen einen hohen industriellen Vorfertigungsstandard. Leichtigkeit und Veränderbarkeit bei Gebäuden sind heute von großer Bedeutung. Das wirkt sich insbesondere bei Hallenbauten aus. Im Sporthallenbau hat Holz bereits seit langer Zeit – auch im Innenausbau – Tradition. Im Wohnungsbau können Sie in Ihrer Kommune städtebauliche und nachhaltige Akzente durch diesen natürlichen Baustoff setzen.

Ein Kostenvergleich der Holzbauweise mit anderen Bauweisen wird möglich, wenn Sie als Entscheidungsgrundlage zur Beurteilung folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Bauphysikalische Eigenschaften (Schalldämmung, Brandschutz, Wärm-/ Feuchteschutz)
  • Technische Aspekte (Bauteildicke, Gewicht, Trag-/Anpassungsfähigkeit, Einbaufreundlichkeit)
  • Baubetrieb und Kosten (Vorfertigung, Bauzeit, Wartezeiten, Unterhaltungs-/ Nutzungskosten)
  • Umweltverträglichkeit (Primärenergieverbrauch, CO2-Äquivalent, Emissionen, Nachhaltigkeit)

Als Richtwert für die Bauunterhaltung einer gemischten Bausubstanz in Städten gilt 1,2%/Jahr. Holz wird oft der Vorwurf gemacht, schnell durch Witterungseinflüsse unansehnlich zu werden. Daraus wird dann ein schlechter Wartungsstand abgeleitet. Das ist unbegründet. Eine baurechtliche Überwachung und Zertifizierung der Betriebe wird mit dem RAL-Gütezeichen Holzbau bzw. dem RAL-Gütezeichen BS-Holz dokumentiert.

Aufgrund der inzwischen gesicherten kurzen Montagezeiten kann eine „Explosion“ der Baukosten durch unvorhersehbare Ereignisse beim Bau verhindert werden. Einsparungen sind aber auch durch die geringeren Unterhaltungskosten und die konsequente Nutzung heimischen Holzes gegeben.

Kommunen gehören zu den bedeutenden Waldbesitzern in Deutschland. Die holzverarbeitenden Klein- und Mittelbetriebe werden in ihrer wirtschaftlichen Bedeutung regional oft unterschätzt. Die Clusterstudie Forst und Holz hat jedoch nachgewiesen, das Holzverwendung in den Kommunen auch Wirtschaftskraft für die Menschen in der Region bedeutet.

Nutzen Sie daher auch den natürlichen Baustoff HOLZ für die Baumaßnahmen Ihrer Kommune.

Reihenhäuser aus Euro-Scheinen, Foto: Istock
Foto: Istock

InfoBlatt

Wenn Sie unser InfoBlatt bereits bestellt haben, können Sie es hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.

Netzwerkpartner