Beschaffung Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Verwendung

Die Verwendung ist flexibel - Holzbausysteme oder Materialmix

Der Holzbau hat eine jahrhundertealte Tradition. Holz dehnt sich bei Temperaturschwankungen nur wenig aus. Es ist zwar brennbar; im Brandfall behält der Restquerschnitt aber seine volle Tragfähigkeit. Es ist unempfindlich gegen die Einwirkung von Chemikalien. Holzbauteile lassen sich in vielfältiger Weise mit anderen Materialien – Stahl oder Beton kombinieren. Das ist insbesondere bei Modernisierungsmaßnahmen im Bestand eine kostengünstige und ökologische Anpassungsmöglichkeit an aktuelle Qualitätsstandards.

Holzbausysteme mit vorgefertigten Elementen in Holztafel- oder
-rahmenbauweise haben sich, auch aufgrund ihres geringen Gewichts, bei Dachauf- und –ausbauten bewährt. Durch die weitgehende Vorfertigung der Dach- oder Fassadenelemente wird die Bauphase beschleunigt und Kosten gespart.

Durch gesellschaftlichen Wandel und ökologische Notwendigkeiten wird dem Wohnungsbau erhöhte Nutzungsflexibilität abverlangt. Eine Veränderung ist bei massiver Bausubstanz nicht so einfach zu machen. Aus diesem Grunde steigt der Bedarf an kleinen und sogar mobilen Wohneinheiten in Holzbauweise, die den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden können.

Die Innovationen in der Holzindustrie und dem Handwerk sind in Deutschland so weit gediehen, dass die technische Lebensdauer eines modernen Holzhauses mit 150 bis 200 Jahren angesetzt werden kann.

Auch mehrgeschossige Bauten sind mit Holzkonstruktionen möglich und vielfach bereits im öffentlichen Bauen realisiert. Schließlich ist Holz der beliebste Baustoff der Deutschen. So werden insbesondere die Ästhetik, die baubiologischen Eigenschaften und die positiven Auswirkungen auf das Stadtbild geschätzt.

Aufgrund seiner guten Wärmeeigenschaften kann der Holzbau auch in der Energieeffizienz punkten. Das wirkt sich positiv auf die Bewirtschaftungskosten und damit auf die Lebenszykluskosten aus. Bei Außenanlagen kommt zunehmend Thermo-Holz zum Einsatz, was durch eine spezielle Hitzebehandlung besonders witterungsbeständig ist.

Noch selten ist Holz im Verkehrswegebau anzutreffen. Dabei gibt es z.B. im Brückenbau zahlreiche Möglichkeiten.

Hersteller von Bauprodukten und ausführendes Handwerk verfügen in Deutschland über eine hohe Qualität. Hersteller- und Qualitätssiegel übertreffen oft die Forderungen der Bauaufsicht.

Detaillierte Informationen zum Bauen mit Holz finden Sie auf unserem Themenportal www.natur-baustoffe.info

Holzbausysteme mit vorgefertigten Elementen haben sich auch aufgrund ihres geringen Gewichts bewährt
Holzbausysteme mit vorgefertigten Elementen haben sich auch aufgrund ihres geringen Gewichts bewährt

InfoBlatt

Wenn Sie unser InfoBlatt bereits bestellt haben, können Sie es hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.

Netzwerkpartner