Beschaffung Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Inhaltsstoffe

Nachhaltigkeit fängt beim Inhalt an

Nachhaltigkeit bedeutet, dass die Verwendung der eingesetzten Ressource auch für die Nutzung künftiger Generationen sinnvoll bleibt. Das schließt unter anderem eine sinnvolle Baustoffauswahl ein. Die notwendige Sanierung im Gebäudebestand stellt viele Kommunen hinsichtlich dieser Vorgabe vor große – auch finanzielle – Herausforderungen, die aber ebenso als Chance für eine zukunftsfähige Standortbestimmung der jeweiligen Kommune maßgeblich sein können.

Schließlich werden sich zukünftige Generationen nur in Ihrer Kommune wohlfühlen, wenn  im doppelten Sinn das Klima stimmt. Und das können Sie wesentlich mitbestimmen, in dem Sie sich beim Bauen und Sanieren öffentlicher Gebäude für die Verwendung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen entscheiden.

Achten Sie dabei auf Volldeklaration! Der Begriff „Naturbaustoff“ ist nicht geschützt.

Aufgrund der Produktvielfalt und immer häufiger angebotenen Mischprodukte haben die Innenraumbelastungen zugenommen. Das wird durch die zunehmende Dichtigkeit von Räumen und Gebäuden sowie reduzierte Lüftung unterstürzt. Die durch toxikologische Ausdünstungen hervorgerufenen gesundheitlichen Schäden stellen inzwischen ein volkswirtschaftliches Problem dar.

Sortenreine Qualitäten aus nachwachsenden Rohstoffen können bei der Entsorgung problemlos wieder in den Naturkreislauf eingegliedert werden. Schon während des Wachstums der pflanzlichen Rohstoffe hilft die Photosynthese, die gefährliche und Klima verändernde CO2 Belastung zu reduzieren. In der Anwendung dienen diese natürlichen Baumaterialien dann weiter als CO2 Speicher und sorgen für ein gutes Klima in Ihrer Kommune – drinnen und draußen.

Wichtige Hinweise finden Sie auch unter www.natur-baustoffe.info

InfoBlatt

Wenn Sie unser InfoBlatt bereits bestellt haben, können Sie es hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.

Netzwerkpartner