Beschaffung Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Beschaffung

Die Auswahl des Produktes bestimmt das "Klima" in der Kommune

Ökologischer Einkauf ist machbar, juristisch abgeklärt und politisch gewünscht. Mit der Beschaffung von Produkten und/oder Energie aus nachwachsenden Rohstoffen betreten viele Kommunen und ihre Beschaffungsverantwortlichen Neuland. Aus diesem Grunde ist ein abgestimmtes Gesamtkonzept erforderlich.

Dabei sollten Sie sich und Ihre Mitarbeiter nicht überfordern und zu Beginn einige wenige – aber relevante – Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen in Ihre Beschaffung einbeziehen. Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Lieferanten und Dienstleister in Ihre Umstrukturierungen einbeziehen, damit auch diese eine Chance erhalten, ihr Angebotsportfolio umzubauen.

Begreifen Sie ökologische Beschaffung als Chance, „verstaubte“ Beschaffungsvorgänge zu „entrümpeln“ und auf den neuesten Stand zu bringen. Sie werden dabei auch auf wesentliches Kosteneinsparungspotenzial stoßen.

Folgende Schritte sind notwendig: 

  1. Ämterübergreifende Arbeitsgruppenbildung zur Bestandsanalyse Ihrer kommunalen „Beschaffung“ und möglicher Optimierungsziele in Organisation und Ausführung.
  2. Grundsatzbeschluss auf politischer Entscheidungsebene, künftig bevorzugt Produkte/Energie aus nachwachsenden Rohstoffen im Einflussbereich der Kommune einzusetzen.
  3. Übernahme dieses Beschlusses in die Beschaffungsordnung der Kommune.
  4. Einheitliches und abgestimmtes Verwaltungshandeln in den verschiedenen Handlungsfeldern bezogen auf eine ökologische Beschaffung.
  5. Berücksichtigung von Lebenszykluskosten im kommunalen Haushalt.
  6. Fortbildung der Beschaffungsverantwortlichen zu ökologischen und rechtlichen Aspekten bei der Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen.
  7. Kontrolle und Optimierung des Prozessablaufes.

Umfangreiche Informationen zu umweltfreundlicher Beschaffung erhalten Sie auch unter www.procuraplus.org oder www.beschaffung-info.de.

Das Bundesumweltamt hat einen Ratgeber "Umweltfreundliche Beschaffung" mit Schulungsskripten herausgegeben, den Sie hier herunterladen können.

Weitere nützliche Informationen bekommen Sie unter: http://www.cep.eu/analysen-zur-eu-politik/binnenmarkt/leitmarktinitiative/

Hängeregister mit Einkauf-Beschriftung
Ökologischer Einkauf ist machbar, juristisch abgeklärt und politisch gewünscht. Copyright: Roger Jegg, Fotolia

InfoBlatt

Wenn Sie unser InfoBlatt bereits bestellt haben, können Sie es hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.

Netzwerkpartner