Beschaffung Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Elastische Bodenbeläge

natureplus®-Vergaberichtlinie

RL 0000 – Basiskriterien für alle Produkte

Geltungsbereich: Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen oder aus unbeschränkt verfügbaren mineralischen Rohstoffen bzw. aus Sekundärrohstoffen.

  • Herkunftsnachweis für alle Einsatzstoffe durch den Hersteller erforderlich. Die nachhaltige Verwendung natürlicher Ressourcen ist nachzuweisen.
  •  Maximierung des Anteils an nachwachsenden und/oder umweltverträglich gewonnenen mineralischen Rohstoffen (inklusive Wasser) in den Produkten: i.d.R. beträgt der Anteil nachwachsender und mineralischer Rohstoffe am Endprodukt mind. 85 Masse-Prozent.
  • Umweltverträgliche und ressourcenschonende Gewinnung der Rohstoffe, insbes. im Hinblick auf nachwachsende Rohstoffe:
    • weitgehender Verzicht auf Pestizid-, Chemikalien- und Kunstdüngereinsatz
    • Vermeidung von Rohstoffen aus nicht nachhaltiger Plantagenwirtschaft kein Einsatz von Rohstoffen aus Raubbau (z.B. nicht zertifizierte Tropenhölzer)
    • wo möglich: breite Abstützung auf anerkannte Qualitätssysteme der biologischen Landwirtschaft
    • und der nachhaltigen Forstwirtschaft

RL1201 – Linoleum-Bodenbeläge

  • Verpflichtender Mindestanteil nachwachsender und/oder mineralischer Rohstoffe: 98 Prozent
  • Rohstoffanbau:
    • möglichst nachhaltige Rohstoffgewinnung
    • Grenzwerte für Pestizide und Schwermetalle
    • Rekultivierung von Abbauflächen
www.natureplus.org/de/natureplus/vergaberichtlinien

Elastische Bodenbeläge RAL-UZ 120

  • Das gilt beispielsweise auch für Naturkautschuk, Kork oder Linoleum.
  • Besonders geringe Schadstoffabgabe in die Luft.
  • Umweltfreundlich hergestellt.
  • Enthält keine Schadstoffe, die bei der Verwertung stören.
www.blauer-engel.de

InfoBlatt

Wenn Sie unser InfoBlatt bereits bestellt haben, können Sie es hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.

Netzwerkpartner